Inov-8 Mudclaw 265

 

Seit Weihnachten steht er im Schuhregal und durfte seither ("dank" einer Verletzungspause) leider nur auf einer einzigen Wanderung ins Gelände, wo die Matschkralle bereits einiges an Potential angedeutet hatte. Am Wochenende war es dann soweit und ich konnte den Mudclaw endlich da testen, wo er hingehört - auf anspruchsvollen Trails.

Nach dem vielen Regen in der Vorwoche war er dabei voll in seinem Element! Der Schuh hat mir mit seinem aggressiven Stollenprofil auch im tiefem Matsch jederzeit 1a-Grip geboten, und bewährte sich auch auf allen anderen Geländeuntergründen bestens. Wahnsinn, welchen Halt und Sicherheit der Mudclaw in steilen Downhills verleiht!

Mit seiner 3mm Sprengung und einem Gewicht von 265g reiht sich der MC in die Inov-8 Tradition ein, die für ein natürliches Laufgefühl mit guter Empfindung für den Untergrund steht.

Einen kleinen Kritikpunkt muss ich dennoch anfügen: Die Schnürung finde ich nicht so gelungen, wie ich es von den anderen Inov-8 Modellen gewohnt bin. Hier musste ich erst ein paar mal nachjustieren, bis ich den richtigen Fersenhalt raus hatte. Anmerken möchte ich auch, dass der Mudclaw nicht ganz so viel Platz im Vorfußbereich bietet (aber trotzdem noch ausreichend), wie andere Trailschlappen der Briten. Dies ist allerdings bewusst so konzipiert (wie ich vom Händler aufgeklärt wurde), um dem Läufer mehr Halt in sehr schwierigem Terrain zu geben.

 

Fazit: Wer noch ein Gripmonster fürs Frühjahr sucht – zugreifen! :-)