New Balance Minimus 10v3 Trail

 

Gehört ihr auch zu der Fraktion von Läufern, die allen Furz lang ein anderes Wehwechen plagt? Dann habt ihr euch sicher auch schon mit der Thematik eines verletzungsfreien/ natürlichen Laufstil auseinandergesetzt. Einen natürlichen Laufstil erlangt man sicherlich nicht, indem man sich nach der Lektüre „Born to Run“ einen minimalistischen Schuh kauft und denkt, dank dieser „Wunderwaffe“ wie die Tarahumara-Indianer loslegen zu können. Der richtige Schuh wird dich aber auf deinem (wohlgeplanten!) Weg unterstützen, einen verletzungsfreien Laufstil einzuüben.

Hier kommt der New Balance 10v3 Trail ins Spiel, den ich mir als verletzungsgeplagter Läufer vornehmlich für kurze Laufeinheiten zugelegt habe, in welcher der Fokus auf einem koordinativ korrekten Laufstil liegt. Der Schuh weist eine Sprengung von 4mm auf. Er bietet mit seiner hart gedämpften und aufs Barfußlaufgefühl angelegten Vibramsohle ein sehr direktes Feedback, das dir keine Fehler beim Fußaufsatz erlaubt. Gleichzeitig zeichnet sich die Sohle durch ein sehr gutes Profil aus, dass auch im Gelände und auf technischen Trails mit ordentlich Grip punktet.

Insgesamt präsentiert sich der NB Minimus für mich als sein super Allrounder, den ich – neben den koordinativen Laufeinheiten - ebenso gerne im Fitnessstudio bei Krafteinheiten trage. Auch als Alltagsschuh gibt er ein gutes Bild ab, mit seinem sehr angenehmen Targegefühl eignet er sich hervorragend für den Park- oder Stadtsparziergang.