Hunsrücker canyontrail

Im goldenen Oktober, als der Herbst die Wälder in ein buntes Farbenmeer tauchte, haben wir zum Saisonausklang einen Gruppenlauf unternommen, der die landschaftlichen Perlen unserer Heimat vereinte.

 

 

 

Vom Wanderparkplatz bei der Burg Waldeck (Dorweiler) ging es in einem Rundkurs durch die Canyons des Hunsrücks. Wir folgten dem Saar-Hunsrück-Steig Richtung Morshausen, von wo es weiter Richtung Ebernburg ging, um danach in die Ehrbachlamm abzutauchen. Zwischen den schluchtartigen Felswänden der Klamm stiegen wir aus dem Tal auf die Höhe bei Gondershausen, wo wir zur Traumschleife Rabenlay liefen. Die Rabenlay führte uns runter in die Baybachklamm, wo wir den zweiten Hunsrückcanyon erreichten. Trails der allerfeinsten Sorte warteten auf uns entlang der Baybach bis zur Burg Waldeck, wo sich der Kreis schloss.

 

Dieser Rundkurs umfasste die bestbewertetsten Etappen des gesamten Saar-Hunsrück-Steigs. Die Etappe durch die Baybachklamm und über das Murscher Eselsche wurde mit 99 (!) Erlebnispunkten zur Nr. 1 sämtlicher 27 Etappen gekürt. Auf Platz 2 rangiert der Abschnitt zwischen Morshausen durch die Ehrbachklamm mit 82 Punkten.

Diese Tour hatte sich wirklich gelohnt, wie an den zufriedenen Gesichtern der teilnehmer abzulesen war. Insgesamt hatten wir an diesem herrlichen Herbstsonntag 37km und ca. 1000 Höhenmeter unter die Socken genommen. 

Hier findet ihr noch weitere Impressionen:

Kommentar schreiben

Kommentare: 0