Skyrace Boppard

Trailrunning Skyrace Boppard

Paul hat in den letzten Jahren alle Pfade rund um Boppard in mühevoller Kleinarbeit inspiziert und kennt sein neues Revier mittlerweile wie seine Westentasche. Herausgekommen ist ein technisch anspruchsvoller Rundkurs, der zahlreiche Trailschmankerl durchdacht miteinander kombiniert, maximalen Fun garantiert und sich dank der vielen Höhenmeter zurecht als Bopparder Skyrace bezeichnen darf. Vielen Dank lieber Paul für die Streckenbeschreibung und den Einladungslauf im März. Hier waren wir leider noch in eisiger Kälte am Rhein unterwegs - wie schön mag der Kurs dann erst bei schönem Wetter sein?!

Trailrunning Skyrace Boppard
Blick auf die Rheinschleife

Wegbeschreibung von Paul:

Das Bopparder Skyrace verbindet die schönsten Trails rund um Boppard und führt dabei sowohl über bekannte Wanderwege wie zwei Traumschleifen, den RheinBurgenweg, den Hunsrückbahn- Wanderweg und den Hunsrückhöhenweg, als auch über unbekannte Trail-Juwelen.

Ausgangspunkt ist der Haltepunkt der Hunsrückbahn in Boppard-Buchholz. Von hier aus geht es gut 350 hm hinunter. Die Trails laden zum Ballern ein und ein erster Aussichtspunkt lädt zum kurzen Verweilen ein, wenn man den Blick über die Rheinschleife schweifen lassen möchte .

Über einen kleinen Trampelpfad gelangen wir schließlich zur Traumschleife Bopparder Mittelrheinklettersteig, welchem wir wahlweise über die Klettersteig- oder Wandervariante folgen, bis wir kurz vor der Hohen Ripp zur Bergstation des Sesselliftes abbiegen. Von hier aus geht es über den Kyffhäuserpfad ab ins Mühlental, ein weniger bekannter, aber umso schönerer Downhill. Nach einem kurzen Asphaltabschnitt biegen wir ins Schlangental ab und laufen Richtung Hedwigseiche. Oben angekommen geht es über einen flowigen Trail Richtung Wolfskopf hinunter und schließlich über anspruchsvoller werdende Trails zurück ins Mühlental.

Über den herrlich zu laufenden Kronprinzenpfad gelangen wir im folgenden zur Himmelsleiter. Diese letzte Schleife kann man in beide Richtungen mitnehmen, je nach Gusto. Schließlich kommen wir zum wiederholten Mal auf die Traumschleife Elfenlay und genießen die tollen Ausblicke Richtung Hunsrückbahn. Übrigens die steilste regulär betriebene Bahnstrecke Deutschlands.

Wem die Runde Zuviel ist, kann ganz einfach eine der Extraschleifen über Klettersteig, Wolfskopf oder Himmelsleiter weglassen und wenn alle Stricke reißen, steigt man einfach in die Hunsrückbahn und fährt zum Ausgangspunkt zurück. Und für alle Segmentjäger: Auf Strava bieten sich einige schöne Möglichkeiten mal richtig die Sau rauszulassen. 

 

Anmerkung: An den Sommerwochenden sollte man sich am Klettersteig nicht unbedingt zur Stoßzeit rumtreiben - besser früh am Morgen starten, dann sind dort noch nicht so viele Wanderer unterwegs und ihr könnt die Gegend richtig genießen (Abschnitt liegt im ersten Streckendrittel). Die GPX-Datei findest du weiter unten. Wenn ihr den Kurs unter die Socken nehmt, dann würden wir uns sehr über ein kleines Feedback freuen.

Weitere Fotos zu der Gegend findest du hier

Weitere Infos wie Karte, Höhenprofil etc. auf outddoractive

Download
Bopparder Skyrace gpx-Datei
Trailrunning vom feinsten rund um Boppard
Bopparder Skyrace.gpx
GPS eXchange Datei 3.9 MB

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Dennis (Sonntag, 15 April 2018 23:07)

    Die Himmelsleiter ist ja bisher mein absoluter Favorit bei Boppard, direkt gefolgt von dem Felsriegel von der Hohen Ripp nach Boppard runter.
    Ich werde mir die Strecke wohl mal angucken, wenn auch erstmal in kürzerer Version. Sieht auf jeden Fall sehr vielversprechend aus. Danke dafür!